Game Theory

Joshua Monten

Tanz in Winterthur

In dem Tanzstück Game Theory befasst sich Joshua Monten auf fulminante Weise mit den Grundbausteinen des Spiels – und damit auch des Tanzes: Freiheit und Regeln, Ritual und Überraschung, Adrenalin und Flow. Auf der Bühne und im Spiel kann probiert werden, was im täglichen Leben nicht möglich oder nicht erlaubt sind. Zerstören und erschaffen, mit Gefahren flirten, tierische Energien freisetzen, den Nervenkitzel der Dominanz erleben. Die Spiele, die uns am besten gefallen, haben oft Konsequenzen. Es sind Spiele, die unseren Kopf drehen lassen und unser Herz brechen können.

Für Schulklassen:

Buchung des begleitenden Workshops unter www.theaterpaedagogik.winterthur.ch

–––––

Die 23.11.21 14 Uhr und 19.30 Uhr

–––––

Theater am Gleis

ab 13 Jahre

Reservation/Tickets hier

–––––

Choreografie: Joshua Monten

Tanz: Claudio Costantino, Angela Demattè, Frederik Kaijser, Sandra Klimek, Jack Wignall

www.tanzinwinterthur.ch