BALLaden

Phantasten, Bern

In Balladen dreht sich alles um das Spiel mit runden Formen. Alltagsgegenstände wie Bälle, Räder, Ballons verwandeln sich dabei überraschend in Musikin­- strumente. Doch auch musikalisch «runden» Formen ist das Stück auf der Spur: Rondo, Walzer und ein altes Thema im Dreivierteltakt ziehen ihre Kreise, verleiten zu immer neuen Variationen. Und – zum Schluss – schliesst sich natürlich der Kreis, oder etwa nicht?

In dieser rollenden Musiktheatercollage mit Kompo­sitionen von Couperin bis Cage, erlebt das junge Pub­likum ganz ohne Worte ein Formen-­, Farben-­ und Klangexperiment, das die Phantasie anregt und zum Nachmachen einlädt. Mit Witz und viel Spielfreude gelingt es den vier Musiker*innen, das junge Publikum zu fesseln und immer wieder zu neuen Seh­- und Hörabenteuern zu verführen.

–––––

FAMILIENVORSTELLUNG

entfällt!

SCHULVORSTELLUNGEN

Dienstag 9. März, 10 Uhr und 14 Uhr

Mittwoch 10. März, 10 Uhr

Donnerstag 11. März, 10 Uhr

–––––

Theater Winterthur, Foyer

ab 4 Jahren, Schulvorstellungen 4 bis 7 Jahre
40 Minuten, ohne Worte

Reservation/Tickets hier

–––––

Idee / Konzept: Annekatrin Klein

Stückentwicklung / Spiel: Paul Hübner (Trompete & Toys), Annekatrin Klein (Tasten & Toys), Bastian Pfefferli (Percussion & Toys), Marie Schmit (Violincello & Toys)

Szenische Einrichtung: Karolien Verlinden

Ausstattung / Bühne: Tassilo Tesche

www.phantasten.net