All about nothing

pulk fiktion, Köln

pulkfiktion_AllaboutNothing_Credit -Chri

Werde ich zu der, die ich bin, durch das, was ich habe? Kann ich alles werden, wenn ich nur fest genug an mich glaube? Was heisst es, mitten im Überfluss arm zu sein? Basierend auf Recherchen erzählt das Stück von Jugendlichen in einer von Konsum geprägten Gesellschaft. Die performative Collage entwirft mit Sprache, Tanz, Projektionen, Musik und O-Tönen der Jugendlichen eine fiktive Armutsbiografie, die unerwartete Perspektiven jenseits von Stigma und Romantisierung eröffnet.

–––––

VORSTELLUNGEN

Dienstag 18. Mai 10 Uhr  Ausverkauft! und 19 Uhr

–––––

Theater am Gleis

60 Minuten

ab 13 Jahren

Reservation/Tickets hier

–––––

Regie: Hannah Biedermann, Eva von Schweinitz

Darsteller*innen: Norman Grotegut, Elisabeth Hofmann, Manuela Neudegger, Sebastian Schlemminger

Ausstattung: Stephanie Zurstege

Choreografie: Elisa Hofmann

Sounddesign/computergesteuerte Elemente: Sebastian Schlemminger

www.pulkfiktion.de